Tubifex ist gerade unter älteren Aquarianern als DAS Lebendfutter bekannt. Vor mehr als 20 Jahren war es auch in Deutschland noch lohnend fangbar. Durch die immer besser gewordene Gewässerhygiene fehlt den Würmern mittlerweile die Nahrungsgrundlage. Im Abwassergraben mancher Brauerein konnten teilweise reiche Fänge von Tubifex gemacht werden, die im Wasser vorhandenen Reste von Brauhefen und anderen Abfallstoffen waren eine gute Nahrung für die Würmer.

Lebende Tubifex Würmer

 

Tubifex (= lateinisch) werden auch als Schlammröhren-oder Bachröhrenwurm bezeichnet und gehören zur Gattung der Ringelwürmer. Zur Tubifex-Gattung gehören mehrer unterschiedliche Arten, von der die bekannteste Art Tubifex tubifex nur eine ist. Schlammröhrenwürmer können je nach Art von 15 bis 90 mm lang werden. Sie leben in fließenden und stehenden Gewässern in senkrechten, selbst gebauten Röhren in den Bodensedimenten, in denen sie bei Gefahr flüchten.

Tubifexwürmer besitzen den roten Farbstoff Hämoglobin im Blut, mit dem sie über äußere Kiemen gut atmen können. Dadurch können sie auch im sehr sauerstoffarmen Wasser leben. Auch wenn die Tierchen nur feucht gehalten werden, also nicht komplett mit Wasser bedeckt sind, können sie so lange überleben.

Insgesamt sind sie auf Grund ihrer Lebensweise und Ernährung ein recht umstrittenes Futter. Viele Arten von Aquarienfischen mögen Tubifex am meisten und Einige lasse sich ohne lebende Tubifexwürmer kaum zur Fortpflanzung bringen (z.B. Panzerwelse).

 

Wir bieten Tubifex aus China in folgenden Gebinden an:

 

Unsere lebenden Tubifex stammen aus Polen, Ungarn und Rumänien: